crew8020 und jedeR ist sein/e VeranstalterIn!

6. August 2001, 20:31
posten

Kultur-Projekt Quodlibet schafft Kunst im privaten Grazer Raum - mit Ansichtssache

JedeR ist sein/e VeranstalterIn. JedeR ist jedes Publikum. Jedes Interesse ist interessant.

crew8020, Verbindung von Lebensnotwendigem

Die crew8020 versucht, die unterschiedliche Bewertung von Arbeit und Kunst zu überwinden und beides auf eine ausgleichende Wertungsebene zu stellen. Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten auf der einen Seite gewährleisten das Kulturschaffen auf der anderen. Hauptschwerpunkte liegen auf Transportwesen und anderen Dienstleistungen, Buch-, Kunst- und Musikalienverlag und Soziales.

Quodlibet

Quodlibet ist der Versuch, eine eigenständige Kulturebene ohne institutionelle Vorgaben zu etablieren.
Oberfläche ist der private Raum - die Wohnung. VeranstalterIn ist der/die Bewohnende.
[Verein Mayer/ Sparverein/ Wohnzimmerszene-Genrebild/ Musik/ Motorsport/ Aktionismus]
JedeR ist BesucherIn.

Fassaden verschwinden, man sieht und kennt den Menschen und seinen Intimbereich dahinter.
Die Grenzen des öffentlichen Raumes lösen sich auf.
Vernetzung und Kommunikation auf sehr intimer Basis.
[Variete/ Bibelrunde/ Menstruationstänze/ Kindergarten/ Gesangsverein/ Wellensittiche/ Galerie/ Gulasch/ Voyeurismus]

Der Inhalt ist ständigen Veränderungen unterworfen.
Das Werk ist größer als der/die KünstlerIn - es entzieht sich seiner/ihrer Kontrolle, die Eigendynamik kann zur Entstehung von Netzwerken, politischen Plattformen, Kegelrunden, Kaffeekränzchen, Revolutionen führen.

ich sag nur eins: coole gschicht, check it out ...

(e_mu)

Quodlibet, die Veranstaltungsreihe der crew8020, geht in die 2. Runde. Wer bei der Grenzverschiebung von "Öffentlichkeit" zur "Privatheit" mitmachen will, kann das nicht nur als BesucherIn.

Ansichtssache

crew8020
Share if you care.