Die bessere Version vom eigenen Gesicht

8. August 2001, 10:18
posten

Bobbi Brown, die Kosmetikmarke der erfolgreichen US-amerikanischen Make-up-Künstlerin, ist demnächst auch in Österreich erhältlich

Der "Like you, only better"-Look: So wird Bobbi Browns Make-up-Philosophie gerne umschrieben. Die Hoffnung auf eine "bessere", sprich schönere Version des eigenen Gesichts will die heute 43-Jährige mit einer Palette von rund 400 Produkten erfüllen. Neben einer kleinen Pflege- und Duftlinie konzentriert sich das Angebot der US-amerikanischen Marke auf Dekoratives. Die Grundlage eines gelungenen Make-up ist, wie auch relative Schminkamateure wissen, die farblich perfekt zum Hautton passende Grundierung. "Beauty is all about skin", meint Bobbi Brown in ihrem gemeinsam mit Annemarie Iverson verfassten Schminkratgeber. Das Buch gibt jede Menge ausführliche und handfeste Tipps zur Auswahl und Verwendung von Make-up-Produkten, wenn auch US-typische Euphorie-Ausbrüche erst einmal verdaut werden wollen. "Concealer can change your life", meint Brown etwa zum Thema Abdeckstifte. Der richtige ist übrigens nur ein bisschen heller als der eigene Hautton . . .

Dass Concealer und anderweitige Make-up-Utensilien ihr eigenes Leben verändert haben, steht aber auf jeden Fall fest. Die 1957 in Chicago geborene Bobbi Brown hat ihr Metier studiert. Sie absolvierte das Fach "Theater-Make-up" in Boston und arbeitete dann als freie Stylistin. Als sie 1987 Naomi Campbell für das Cover der amerikanischen Vogue schminkte, öffnete sich für Brown der Zugang zu den heiß umkämpften Backstage-Bereichen von Designern wie Bill Blass, Ralph Lauren oder Geoffrey Beene. Neben Topmodels wie Linda Evangelista, Cindy Crawford, Claudia Schiffer und Elle McPherson zeigte Brown ihre Make-up-Künste auch an Schauspielerinnen wie Cameron Diaz, Bette Midler, Glenn Close oder der Talkmasterin Oprah Winfrey.

Die Entwicklung einer eigenen Linie soll sich vor allem aus Browns Frustration über die am Markt erhältlichen Schminkprodukte gespeist haben. Es sei ihr ganz einfach unmöglich gewesen, so wird kolportiert, einen zur ihren Lippen passenden Farbton zu finden. 1990 gründete die gefragte Visagistin mit der Marketingexpertin Rosalind Landis die Firma "Bobbi Brown Professional Cosmetics", die seit 1995 als selbstständiges Unternehmen im Estée-Lauder-Konzern agiert.

Die Anfänge

Den Anfang machte eine Kollektion von zehn Lippenstiften in warmen, untereinander kombinierbaren Brauntönen, die im New Yorker Department-Store Bergdorf Goodman ein Renner wurden. Heute enthält das Produktspektrum natürlich ein Vielfaches mehr: z.B. eine Serie von Foundations, feuchtigkeitsspendend, ölfrei oder mit lichtreflektierenden Eigenschaften sowie diverse Puder, die alle auf der Farbe Gelb basieren, die laut Bobbi Brown jeder Haut schmeichelt und sie natürlich aussehen lässt. Dazu gibt es Rouge, Lidschatten in seidig-dezenten Nuancen, Wimperntusche, Lippenstifte und die so genannten "Color Options", Farben für Wangen, Lider und Lippen sowie Pinsel und Kosmetiktaschen. Extreme Farbexzesse wird man vergeblich suchen, denn das Credo heißt - auch in Zeiten des Luxusglamour - natürliche Schönheit. Und das, so sagt die Gründerin selbst, bedeutet nicht, keine Farben zu tragen - sondern ganz einfach die richtigen. Die Preise rangieren im gehobenen mittleren Segment, die Lipsticks kommen z.B. auf eurokompatible öS 275,21 (EURO 20), Puder auf öS 440,33 (EURO 32).

Das Konzept

Nicht nur Bobbi Brown, die im Übrigen auch Mutter von drei Kindern ist, verfolgt das Konzept des professionellen Makeups vom Profivisagisten. Auch die amerikanische Marke MAC hat sich in dieser Ecke positioniert, von dieser unterscheide man sich aber trotz gewisser Parallelen, meint Europe Brand Manager Angelika Windisch-Graetz. Bobbi Brown sei nicht so trendorientiert, es sei vor allem eine Marke, die von einer Frau für Frauen gemacht werde, das Angebot sei mit etwa 400 Produkten bewusst überschaubar gehalten. MAC hingegen sei extrem trendy, habe viel mehr Produkte (etwa 1000) und eine jüngere Klientel.

Expansion

Bobbi Brown ist in den USA, Australien, Asien und Europa vertreten. Verkauft wird in ausgesuchten Warenhäusern und Fachgeschäften, für eigene Monolabel-Shops, so Windisch-Graetz, sei das Produktangebot einfach zu klein. Nach der Lancierung in Großbritannien im vergangenen Frühjahr ist nun Österreich an der Reihe, wo die Marke ab Ende August exklusiv in der Parfümerie "Nägele & Strubell" am Graben in der Wiener Innenstadt präsent ist. Dort wird ein oder eine speziell auf Bobbi-Brown-Produkte geschulte/r VisagistIn den Kundinnen mit professionellen Schönheitstipps zur Seite stehen, und auch der empfehlenswerte Schönheitsratgeber wird dort (auf Englisch) erhältlich sein. (Margit Wiener)

Share if you care.