USA: Bohren nach Öl in Schutzgebiet der Arktis genehmigt

2. August 2001, 13:53
posten

Bushs Energiepolitik bringt Steuer- erleichterungen für Energieindustrie

Washington - Das US-Repräsentantenhaus hat das Bohren nach Erdöl und Erdgas in einem arktischen Naturschutzgebiet in Alaska genehmigt. Die Abstimmung bedeutet einen Sieg für die Energiepolitik von US-Präsident George W. Bush. Das Naturschutzgebiet Arctic National Wildlife Refuge liegt in einer Küstenebene und ist Lebensraum für Wandervögel, Karibus und andere Tiere.

Abgelehnt wurden Forderungen, besonders viel Sprit schluckende Sportwagen, Minivans und Kleinlastwagen sparsamer zu machen. Die Energieindustrie erhält in dem 510 Seiten starken Gesetzespaket Steuererleichterungen in Milliardenhöhe. Die Gesetzesvorlage, die mit 223 zu 206 Stimmen angenommen wurde, muss noch durch den Senat. Die zweite Kongresskammer wird sich voraussichtlich im September mit der Energiepolitik befassen. (APA/AP/Reuters)

Share if you care.