Trainer von 1860 München und Wolfsburg nach Aus im UI-Cup unter Kritik

2. August 2001, 16:44
posten

Werner Lorant (Bild) bleibt optimistisch: "Wir müssen uns keine Sorgen machen"

Wolfsburg/München - Bei den deutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg (mit Kühbauer und Plassnegger) und 1860 München (ohne Österreicher) sind nach dem k.o. im UI-Cup die Trainer in die Schusslinie geraten. Im Lager der "Wölfe" musste sich Coach Wolfgang Wolf nach dem Halbfinal-Aus gegen ES Troyes Aube (2:2, 0:1) und der verspielten UEFA-Cup-Chance harte Worte der Kritik von Manager Peter Pander gefallen lassen. Und bei den Münchner "Löwen", die sich ab sofort ebenfalls voll auf die Bundesliga konzentrieren können, sorgen die umstrittenen Trainingsmethoden von Werner Lorant nach dem Scheitern an Newcastle United (2:3, 1:3) einmal mehr für Zündstoff.

"Wir sind von den Franzosen vorgeführt worden", stellte Pander am Mittwoch verärgert fest. "Wir sollten über die Leistung der Mannschaft nachdenken. Unser personell starkes Team hatte nicht die erwartete Qualität", kritisierte der Manager.

Drei Niederlagen in Folge mit zehn Gegentoren - der TSV 1860 steht bereits mit dem Rücken zur Wand. "Wir müssen uns keine Sorgen machen", behauptete Lorant. Doch die eigenwilligen Methoden des "Löwen"-Dompteurs, der auch in Newcastle am Spieltag seine Schützlinge üben ließ, dürften weiter für Unruhe sorgen. "Wir haben nur die Muskulatur aufgewärmt, man kann doch nicht den ganzen Tag im Bett liegen," verteidigte Lorant seine Arbeitsweise, "und über die Kritiker kann ich nur lachen, die sollen sich mal mein Training anschauen." (APA/dpa)

Mittwoch-Ergebnisse von den Semifinal-Rückspielen des UI-Cups:

  • Lausanne Sports - FC Basel 2:2 (2:1)
    Lausanne, 2.050. Tore: Thiaw (8., 45.) bzw. Tum (18.), Varela (62.). Gelb-Rote Karte: Thiaw (53.) Hinspiel: 0:3 Basel mit dem Gesamtscore von 5:2 für die Finalspiele (7. und 21. August) qualifiziert.

  • VfL Wolfsburg - Troyes Aube 2:2 (2:1)
    Wolfsburg, 4.829. Tore: Petrow (25.), Biliskov (35.) bzw. Amzine (29.), Rothen (90.) Hinspiel: 0:1 - Troyes mit dem Gesamtscore von 3:2 für die Finalspiele qualifiziert.

    Bei Wolfsburg spielte Didi Kühbauer durch, Gernot Plassnegger wurde in der 77. Minute ausgewechselt.

  • Paris SG - KAA Gent 7:1 (3:0)
    Paris, 35.000. Tore: Arteta (11.), Mendy (25.), Anelka (45., 63.), Okocha (54./Elfmeter, 59.), Hiroux (90.) bzw. Faye (71.) Hinspiel: 0:0 - Paris SG mit dem Gesamtscore von 7:1 für die Finalspiele qualifiziert.

  • Newcastle United - 1860 München 3:1 (1:1)
    Newcastle, 36.500. Tore: Speed (5.), Lua-Lua (80.), Solano (90./Elfmeter) bzw. Schroth (42.) Hinspiel: 3:2 - Newcastle mit dem Gesamtscore von 6:3 für die Finalspiele gegen Troyes qualifiziert.

  • Brescia Calcio - Chmel Blsany (CZE) 2:2 (1:1)
    Hinspiel: 2:1 - Brescia mit dem Gesamtscore von 4:3 für die Finalspiele gegen Paris SG qualifiziert.

  • Aston Villa - Rennes (FRA) 1:0 (1:0) Birmingham. Tor: Dublin (5.) Hinspiel: 1:2 - Aston Villa bei 2:2 wegen der Auswärtstorregel für die Finalspiele gegen Basel qualifiziert.

    Die Sieger der drei Final-Partien stehen in der Hauptrunde des UEFA-Cups.

    Share if you care.