Demonstranten besetzen italienisches Konsulat in Amsterdam

1. August 2001, 17:21
1 Posting

Protest gegen Polizeigewalt bei G-8-Gipfel in Genua

Amsterdam - Aus Protest gegen das gewaltsame Auftreten der italienischen Polizei gegen Kritiker am Rande des G-8-Treffens in Genua haben am Mittwoch Demonstranten das italienische Konsulat in Amsterdam besetzt. Sie forderten die Freilassung von inhaftierten Gesinnungsgenossen aus italienischer Haft und verlangten, dass die niederländische Regierung ihren Botschafter aus Rom zurückruft.

Die Konsulatsbesetzer hissten statt der italienische Flagge am Gebäude eine schwarze Fahne und befestigten ein Spruchband mit dem Text "Italien foltert G-8-Gefangene". Nach Angaben eines Sprechers nahmen etwa 60 Demonstranten an der Konsulatsbesetzung teil.

Der italienische Botschafter in den Niederlanden faxte auf ihren Wunsch einen Brief an die Regierung in Rom und verhandelte stundenlang mit den Hausbesetzern. Er bestritt dabei, dass sich noch immer Teilnehmer der G-8-Kundgebungen in Haft befänden. Polizisten standen in Amsterdam in Bereitschaft, griffen aber nicht ein. (APA/dpa)

Share if you care.