Israelische Armee bezweifelt Tod von Kindern bei Angriff

1. August 2001, 15:01
1 Posting

Raketen sollen im Inneren des Hauses explodiert sein

Jerusalem - Das israelische Militär hat die Darstellung der Palästinenser in Frage gestellt, wonach beim Raketenangriff auf ein Gebäude der Hamas-Guerillas in Nablus auch zwei Buben ums Leben gekommen sind. Dabei seien am Dienstag alle drei Raketen im Inneren des Hauses der radikal-islamischen Hamas-Organisation explodiert; sie hätten keinen äußeren Schaden verursacht, zitierte die Zeitung "Ha'aretz" am Mittwoch ranghohe Militärkreise. Unter den acht Opfern waren nach palästinensischen Angaben zwei Brüder im Alter von acht und zehn Jahren, die vor dem Gebäude gespielt hätten.

Augenzeugen und palästinensische Ärzte versicherten dagegen, dass die Kinder von herunterstürzenden Teilen an Kopf und Nacken getroffen worden seien. Auch die Mutter der Jungen wurde verletzt.

Kinder nicht registriert

Wie "Ha'aretz" weiter berichtet, zieht das Militär diese Darstellung auch deshalb in Zweifel, weil die Namen der Kinder nicht in der Bevölkerungsstatistik auftauchen, die Israel vor seinem ersten Truppenabzug aus dem Westjordanland aufgestellt hatte. Außerdem seien nicht, wie sonst üblich, Fotos von den toten Kindern veröffentlicht worden. Nach palästinensischen Angaben vom Mittwoch war dies jedoch der Fall.

Israel hatte zwar am Dienstag die Verantwortung für den Angriff übernommen und den Tod "möglicher ziviler Opfer bedauert", aber dabei nicht speziell den Tod der beiden Jungen erwähnt. (APA/dpa)

Share if you care.