Serbiens Geheimpolizei des Mordes an SPO-Funktionären verdächtig

1. August 2001, 13:59
posten

Ermittlungen abgeschlossen

Belgrad - Die Ermittlungen zu einem mysteriösen Verkehrsunfall, bei dem im Oktober 1999 vier Spitzenfunktionäre der Serbischen Erneuerungsbewegung (SPO) starben, während Parteichef Vuk Draskovic mit leichten Verwundungen davon kam, sind laut Medienberichten am Dienstag abgeschlossen worden. Laut der Tageszeitung "Glas javnosti", die sich auf Belgrader Gerichtskreise beruft, sind vier einstige Spitzenfunktionäre der serbischen Geheimpolizei, darunter auch der frühere Chef des Staatssicherheitsdienstes, Radomir Markovic, des Mordes verdächtigt worden.

Markovic, der vor einigen Wochen in einer anderen Causa zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt worden war, befindet sich seit Ende Februar in Haft. Seine Festnahme erfolgte wegen seiner angeblichen Verwicklung in den von einem Polizei-LKW verursachten Verkehrsunfall südlich von Belgrad. (APA)

Share if you care.