Backstreet Boy McLean bleibt in Drogententzugs-Klinik

1. August 2001, 13:53
posten

Tour wird verschoben und nach hinten verlängert

Los Angeles - Die Pop-Gruppe Backstreet Boys hat den Start ihrer Nordamerika-Tournee erneut verschoben, weil Bandmitglied Alexander "A.J." McLean seine Entzugstherapie verlängert hat.

Der 23-Jährige wird seit dem 9. Juli unter anderem wegen Alkoholismus und Depressionen behandelt. Ursprünglich waren 30 Tage veranschlagt.

Die Band hatte die schon einmal verschobene Tournee am kommenden Dienstag starten wollen. Stattdessen soll es jetzt am 24. August in Milwaukee losgehen. Zwei der zehn betroffenen Konzerte werden ausfallen, dafür wurde die Tour nach hinten verlängert, teilte die Band mit. Von ihrem neuen Album "Black & Blue" sind in den USA in den 35 Wochen seit Erscheinen 5,2 Millionen Stück verkauft worden. Beim Vorgänger-Album "Millennium" waren es nach 35 Wochen 9,6 Millionen Stück.(APA/Reuters)

Share if you care.