Keine Anklage gegen "Schürzenjäger"-Chef Steinlechner

2. August 2001, 18:44
posten

Betrugsvorwurf war nicht gerechtfertigt

Peter Steinlechner begehrt nachstehende

NACHTRÄGLICHE MITTEILUNG:

In der Online-Ausgabe "derStandard.at" erschien am 13. 12. 2000 ein Artikel unter der Überschrift "Ex-Zillertaler Schürzenjäger ziehen vor Gericht", in dem darüber berichtet wurde, dass gegen Peter Steinlechner eine Anzeige wegen Betrugsverdachts eingebracht wurde.

Die eingebrachte Strafanzeige wurde nunmehr von der Staatsanwaltschaft Innsbruck gemäß § 90 Abs 1 STPO zurückgelegt. Nach Prüfung der Anzeige und Abschluß der Ermittlungen wurden keine genügenden Gründe gefunden, gegen Peter Steinlechner Anklage zu erheben oder Peter Steinlechner weiter zu verfolgen.


Zur Erläuterung: Zwei ehemalige Mitglieder der "Zillertaler Schürzenjäger", Freddy Pfister und Günther Haag, hatten im Dezember laut einer Agenturmeldung eine Anzeige wegen angeblich offener Tantiemen-Ansprüche eingebracht.
(red)

Share if you care.