Nach Rebellenangriff: SriLankan Airlines stellt zwölf internationale Flüge ein

1. August 2001, 11:09
posten

40 prozentiger Rückgang des Tourismus erwartet

Colombo - Nach dem Ausfall der halben Passagiermaschinen-Flotte als Folge eines Rebellenangriffes hat die Fluggesellschaft SriLankan Airlines die Flüge zu zwölf internationalen Zielen eingestellt. Unter anderem wurden die Flüge nach Berlin, Paris, Mailand und Stockholm ausgesetzt, wie das Unternehmen mitteilte. In der vergangenen Woche waren bei einem Angriff tamilischer Rebellen auf den internationalen Flughafen von Colombo sechs der zwölf Passagiermaschinen der SriLankan Airlines zerstört oder beschädigt worden.

Auch die Flugverbindungen nach Indien, Australien und in den Nahen Osten wurden zunächst gestrichen. SriLankan kündigte zudem an, die Flugpreise um zehn Prozent zu erhöhen und 600 der insgesamt rund 5.000 Angestellten zu entlassen.

Nach der Eskalation der Kämpfe wird die Zahl der Touristen in den kommenden sechs Monaten um schätzungsweise 40 Prozent zurückgehen. Der Fremdenverkehr ist eine der Haupteinkommensquellen des Landes. Auch die Hongkonger Fluglinie Cathay Pacific stellte ihre Flugverbindungen nach Sri Lanka ein, und mehrere weitere Gesellschaften erwägen ähnliche Schritte, wie von Mitarbeitern der SriLankan Airlines verlautete. (APA/AP)

Share if you care.