Niederösterreich: Ermittlungen nach Großbrand in Sägewerk laufen auf Hochtouren

1. August 2001, 10:32
posten

Schaden in Münichreith auf 25 Millionen Schilling geschätzt

Melk - Nach dem Großbrand in einem Sägewerk in Münichreith (Bezirk Melk) sind die Ermittlungen zur Klärung der Ursache angelaufen. Das Feuer dürfte Schäden in der Höhe von 25 Millionen Schilling angerichtet haben, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Eine Halle samt Maschinen und ein Spänesilo wurden vollkommen zerstört.

Bei der Brandbekämpfung standen sechs Freiwillige Feuerwehren mit 85 Mann im Einsatz. Sie mussten mit schwerem Atemschutz vorgehen. Den Löschtrupps gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Objekte im Sägewerk Josef Moser GesmbH & Co KG zu verhindern. Der Brand war nach etwa zweieinhalb Stunden unter Kontrolle. (APA)

Share if you care.