USA verlängern Sanktionen gegen Irak

1. August 2001, 06:31
posten

Bagdad "stellt ständige Bedrohung der nationalen Sicherheit dar"

Washington - US-Präsident George Bush hat die Wirtschaftssanktionen gegen den Irak verlängert. Die Regierung in Bagdad gefährde die "Stabilität des Nahen Ostens und die Interessen der Vereinigten Staaten in der Region", begründete Bush seine Entscheidung am Dienstag in einem Schreiben an den US-Kongress.

Der Druck auf den Irak müsse aufrecht erhalten werden, da das irakische Vorgehen eine "ständige Bedrohung" für die nationale Sicherheit der USA darstelle, fügte Bush hinzu. Bushs Vater George Bush hatte die Sanktionen nach dem Einmarsch irakischer Truppen in Kuwait 1990 verhängt. Sie sollten Anfang August auslaufen. Die Importbeschränkungen stoßen wegen der verheerenden Folgen für die irakische Zivilbevölkerung seit Jahren international auf scharfe Kritik. (APA)

Share if you care.