FC Lustenau besiegt den LASK mit zehn Mann

1. August 2001, 20:55
posten

Die Linzer waren kaum gefährlich, die Vorarlberger spielbestimmend

Der FC Lustenau hat sich mit einem 1:0 Sieg über den LASK auf Rang fünf in der Tabelle geschoben - und das, obwohl man über weite Strecken gegen den LASK mit zehn Mann auskommen musste. Schneider wurde bereits in der 33. Minute wegen einer Tätlichkeit ausgeschlossen, doch wie auch schon gegen Austria Lustenau konnten die Linzer die numerische Überlegenheit nicht nützen. Bereits in der achten Minute hatte Hütter mit einem Freistoß nur die Latte für die Lustenauer getroffen, die Vorarlberger blieben weiter die spielbestimmende Mannschaft.

Der LASK wurde nur ein Mal torgefährlich, als Kocijan mit einem Freistoß ebenfalls nur die Latte traf (56.). Fünf Minuten später aber fiel die Entscheidung, als Brenner Hartter umstieß, den Elfer verwandelte Hütter. In der Schlussminute verhinderte dann die Latte nach einem Heber von Hartter das 2:0.

  • FC Lustenau - LASK 1:0 (0:0)
    Stadion an der Holzstraße, 1.100 Zuschauer, Schiedsrichetr Einwaller.

    Tor: 1:0 (61.) Hütter (Foulelfer)

    Rote Karte: Schneider (Lustenau/33./Tätlichkeit)

    Gelb-Rote Karte: Grassler (LASK/78./Foul)

    Gelbe Karten: Zeller, B. Friesenbichler bzw. K. Pedersen

    Share if you care.