Mann in Bischofshofen schwer verletzt aufgefunden

1. August 2001, 08:25
posten

Keine Hinweise auf Identität

Salzburg - Leblos und Blut verschmiert wurde heute, Dienstag, ein Mann auf einer Baustelle in Bischofshofen (Pongau) aufgefunden. Der bisher Unbekannte dürfte von einem Kran zwölf Meter in die Tiefe gestürzt sein. Der zirka 30-Jährige wurde mit dem Hubschrauber schwerst verletzt in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert, teilte die Gendarmerie mit.

Über die Unglücksursache und Identität des rund 175 großen Mannes herrschte bis Mittag Unklarheit. Zweckdienliche Angaben werden bei der Gendarmerie in Bischofshofen (Tel. 06462/3175) erbeten. (APA)

Share if you care.