Genesis wird langsam zur Lachnummer

3. August 2001, 22:42
posten

Der Start der Sonde wurde - erraten! - neuerlich verschoben

Cape Canaveral - Der Start der NASA-Sonde "Genesis" ist am Freitag wegen der anhaltenden schlechten Wetterbedingungen zum vierten Mal verschoben worden. Die NASA hatte trotz starken Regens und einer dichten Wolkendecke über dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida bis zuletzt auf einen "Lichtblick" gehofft, doch die Wolkendecke riss nicht auf.

"Genesis" soll 1,5 Millionen Kilometer in Richtung Sonne fliegen und dort winzige elektrisch geladene Teilchen einsammeln, die permanent von der Sonne ausgestoßen werden und durchs Weltall rasen. Sie sollen Aufschluss darüber geben, wie unser Sonnensystem einst entstand und wie seine Urmaterie in ihrer frühsten Form aussieht. Ursprünglich sollte die Sonde bereits am Montag starten. (APA/dpa)

Share if you care.