Paris - Stadt der internationalen Barfliegen

9. August 2001, 16:35
posten

Die Stadt der internationalen Barfliegen. Hauptquartier ist die weltberühmte Harrys New York Bar. Billy Wilder, Marlene Dietrich und Ernest Hemingway gaben sich die Klinke in die Hand.

Harry´s New York Bar in der 5 Rue Daonou
1911 gründeten zwei in Paris lebende Amerikaner die New York Bar. Sie engagierten den zur damaligen Zeit besten "Tender", den Schotten Harry McElhone. Dieser übernahm 12 Jahre später das Lokal und benannte sie Harry´s New York Bar. Während der wilden 20ern wurde 1924 der Club der Internationalen Barfliegen in dieser Bar gegründet. Heute gibt es über 120 Traps in der ganzen Welt verstreut. 1925 wurde der erste Hot Dog in der Harrys New York Bar über den Tresen gereicht, dazwischen kreierte das Team von McElhone die verschiedensten Drinks die heute noch nach den gleichen Rezepten zubereitet werden.

Bargeflüster - White Lady
Bereits 1919 kreierte McElhone in London einen White Lady Cocktail, bestehend aus weißer Crème de Menthe, Cointreau und Zitronensaft. In Paris änderte er das Rezept kurzerhand und mixte es fortan mit Gin, Cointreau und Zitronensaft.

Snack
Spinat Avocado Salat
150 g jungen Blattspinat
1/2 Knoblauchzehe
3 EL Nussöl
2 reife Avocado
Dressing:
40 ml Orangensaft
2 EL Limettensaft
2 TL Worcestershire-Sauce
2-3 Spritzer Tabasco
4 EL Walnussöl
Salz, rosa Pfefferbeeren

Spinat waschen und trocknen.
Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden und in heißem Öl anrösten.
Die Avocados halbieren, Kern entfernen und schälen. Das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden.
Spinat, Knoblauch und die Acocadoscheiben auf einem Teller anrichten.
Dressing: restliches Knoblauchfett mit den übrigen Zutaten vermischen und über den Salat gießen. Mit Pfefferkernen bestreuen.

Share if you care.