Der Inhalt entscheidet

11. Februar 2002, 20:22
posten

Trotz der geplanten Abschaffung der eben erst eingeführten MAS-Titel startet die WU im Herbst mit einem neuen MAS-Programm

Wien - "Ab Herbst bieten wir ein neues Post-Graduate-Management-Programm an, das mit dem akademischen Titel Master of Advanced Studies (MAS) in Executive Management abschließt." Univ.-Prof. Helmut Kasper von der Wirtschaftsuniversität (WU) lässt sich vom herrschenden Wirrwarr rund um die geplante Abschaffung der MAS-Titel nicht abschrecken. Der Erfolg gibt ihm Recht. Eben erst auf Schiene gestellt, ist das MAS-Programm, inklusive Outdoor-Championship-Training mit Segelgrößen Hans Spitzauer und Wolfgang Mayrhofer, Managementprofessor und Vize-Olympiasieger praktisch schon ausgebucht.

Erst vor vier Jahren kreiert, sollen die MAS-Titel in Österreich ab 2006 wieder abgeschafft werden, weil sie international plötzlich nicht mehr vergleichbar erscheinen. "Das erzeugt zwar Unsicherheit", räumt Kasper ein. "Wichtig ist aber nicht der akademische Titel, sondern Inhalte und die Institution, die dahinter steckt." Bestes Beispiel sei der von ihm geleitete Post-Graduate-Management-Lehrgang (PGM), der mit WU-Zertifikat, aber ohne Titel endet und seit zwanzig Jahren stets überbucht ist. Zudem ist sich der WU-Professor sicher, dass erworbene MAS-Titel in irgendeiner Weise auch auf die neuen akademischen Titel angerechnet werden. "Alles andere wäre fahrlässig."

Wichtiger als Titel wäre aber eine stärkere Qualitätskontrolle vor allem außeruniversitärer Angebote, damit Bildungshungrige besser Spreu vom Weizen trennen könnten. "Wir als Unis stehen ständig unter Beobachtung. Ein neuer Lehrgang muss immer viele Gremien durchlaufen und dann noch vom Ministerium abgesegnet werden."

Das MAS-Executive-Programm der WU kostet 260.000 Schilling, umfasst acht Blöcke (à fünf bis acht Tage) und zielt auf "jede Führungskraft ab, die ihre Kernkompetenzen vertiefen will" (Kasper). Angepeilt ist eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen (Führungs-)Position, der aktuellen Firmensituation und den jeweils spezifischen Problemverwerfungen. Auch beim Segel-Outdoor geht es um knallharte Teamleistung in Extremlagen und nicht um Alibiaktionen mit Wohlbefindlichkeitscharakter. Den Staff bilden Professoren aus dem gesamten deutschen Sprachraum, die allesamt ein Standbein in der Beratungspraxis haben. Kasper: "Diese Mischung ist mir wichtig!"

Einen entscheidenden Vorteil bietet das neue MAS den 800 Managern und Managerinnen, die den PGM-Universitätslehrgangs der WU absolviert haben: Ihnen wird die PGM-Zeit für den MAS-Executive voll gutgeschrieben. Schließlich ist das MAS-Executive Programm eine logische Weiterentwicklung des klassischen PGM-Universitätslehrganges, den es als Intensivtraining für Top- und Secondliner, die das Neueste aus der universitären Denkfabrik in kompakter Form wissen wollen, (90.000 S für 20 Tage) weiter geben wird. (red/DER STANDARD, Print-Ausgabe)

Share if you care.