FC Tirol in Champions League-Qualifikation gegen Lok Moskau

6. August 2001, 09:34
13 Postings

Tschertschessow: "Die Chancen stehen 51:49 für uns"

Nyon/Innsbruck - Der FC Tirol darf sich berechtigte Hoffnungen machen, erstmals in der Klubgeschichte in die lukrative Fußball-Champions League einzuziehen. Bei der Auslosung der dritten und entscheidenden Qualifikationsrunde im UEFA-Hauptquartier in Nyon zog der heimische Meister am Freitag Mittag den russischen Vize-Meister Lokomotive Moskau. "Wir haben eine riesige Chance, nur müssen wir diese jetzt auch nützen", erklärte ein erleichterter Tirol-Trainer Kurt Jara. Die Tiroler gastieren am 7. August in Moskau (20 Uhr), das Rückspiel findet am 21. August um 20 Uhr 30 auf dem Innsbrucker Tivoli neu statt.

Jara atmete tief durch, als der Gegner bekannt wurde. Im Vorjahr war die Stimmung der Tiroler schon bei der Auslosung auf den Tiefpunkt gesunken, als der Finalist CF Valencia gezogen wurde. Nach 0:0 und 1:4 war damals der Traum von den Champions League-Millionen ausgeträumt.

Der FC Tirol wollte diesmal einen Verein aus Spanien oder Italien vermeiden, Lok Moskau stand auf der Wunschliste ganz weit oben. "Ich bin mit dem Los sehr glücklich. Im Vorjahr waren die Spieler nach dem Hammerlos fertig, jetzt ist es das Gegenteil. Wir haben eine große Chance, die Champions League zu erreichen", sagte Jara. Noch dazu, weil Tirol im ersten Spiel auswärts antritt. Jara: "Wenn schon, soll das große Fest in Innsbruck stattfinden."

Gilewicz warnt vor Überheblichkeit

Lok Moskau ist für die Tiroler nicht unbekannt. Im Trainingslager im Februar in Valencia trennten sich die beiden Mannschaften mit 3:3, wobei Tirol durch einen Gilewicz-Hattrick mit 3:0 in Führung gegangen war und Jara auf Scharrer, Marasek, Brzeczek und Panis verzichtete. "Wenn es dieselbe Mannschaft ist, dann brauchen wir keine Angst haben", meint Jara. "Es ist ein gutes Los, aber wir dürfen nicht überheblich werden", sagt Gilewicz.

Tirol wird in den nächsten Tagen und Wochen durch Stanislaw Tschertschessow bestens informiert werden. Der russische Tirol-Torhüter, der 1988/89 bei Lok spielte, liest täglich russische Zeitungen, kennt die Mannschaft, konnte gleich nach der Auslosung über Tabellenstand und Torschützen berichten. "Es gibt keinen besseren Spion als Stanislaw Tschertschessow", sagt Tschertschessow. "Daher sind die Chancen 51:49 für uns. Ich schätze beide Mannschaften fast gleich stark ein, beide werden jetzt sagen: Wenn wir jetzt die Qualifikation nicht schaffen, wann dann?"

So wie der FC Tirol war nämlich auch Lokomotive Moskau noch nie in der Champions League. Im Vorjahr scheiterten die Russen in der Qualifikation gegen Besiktas (0:3 in Istanbul, 1:3 in Moskau). (APA)

Paarungen der dritten Qualifikationsrunde der Fußball-Champions League:

Lok Moskau -
FC Tirol

Galatasaray/KS Vllaznia (ALB) -
Levski Sofia/Brann Bergen (NOR)

Omonia Nikosia/Roter Stern Belgrad -
Bayer Leverkusen

Ajax Amsterdam -
Celtic Glasgow

Schachtjor Donetsk/FC Lugano -
Borussia Dortmund

Skonto Riga/Wisla Krakau -
FC Barcelona

Bohemians Dublin/Halmstads BK -
RSC Anderlecht/Sheriff Tiraspol

FC Porto/Barry Town -
Grasshoppers Zürich

NK Marburg/Glasgow Rangers -
Fenerbahce Istanbul

Slavia Mozyr/Inter Preßburg -
Rosenborg Trondheim

Slavia Prag -
Panathinaikos Athen

Parma -
OSC Lille

Steaua Bukarest/Sloga Jugomagnat -
Dynamo Kiew

Torpedo Kutaisi/FC Kopenhagen -
Lazio Rom

FC Haka/Maccabi Haifa -
Liverpool

FC Ferencvarosi/Hajduk Split -
Real Mallorca

STECKBRIEF LOKOMOTIVE MOSKAU

gegründet 1923 als KOR (Klub Oktjabrzkoj Revoluciji)

Viermal russischer Pokalsieger (1996, 1997, 2000 und 2001)

Zweimal Pokalsieger in der Sowjetunion (1936 und 1957)

Der Klub war noch nie Meister, zuletzt (1999, 2000) zwei Mal Vizemeister

Die Stars: Dmitry Loskow (in der Saison 2000 russischer Torschützenkönig), Ruslan Nigmatullin (russischer Teamtorhüter), Igor Schugainov (Kapitän)

Trainer: Yuri Syomin

UMFRAGE

Schafft Tirol den Aufstieg in die Champions League?

TERMINE

Hinspiel 7. August (20 Uhr), Rückspiel 21. August (20 Uhr 30)

LINKS

Champions League

Lokomotive Moskau

FC Tirol

Share if you care.