Teil 2: Wissen Sie, wieviel Geld Sie in Ihrer Pension zur Verfügung haben werden?

11. Februar 2002, 13:14
posten

Das wissen zwar viele nicht und ist auch schwer vorherzusagen. Aber ich empfehle Ihnen, sich so früh wie möglich damit auseinanderzusetzen.

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Quellen, woher Sie in Ihrer Pension Geld beziehen können. Da ist zuerst einmal die staatliche Pension, weiters eine mögliche betriebliche Pension und schließlich das privat angeschaffte Vermögen.

Woher das Geld in der Pension kommen kann

Gehen wir die Punkte der Reihe nach durch:
1. Die staatliche Pension ist in ihrer Höhe ungewiß. Es gibt keine Garantie, in welcher Höhe diese einmal ausbezahlt wird, da dies auch von politischen Entscheidungen abhängt. Halten wir aber klar fest, dass jede Regierung – unabhängig von ihrer politischen Färbung – immer nach neuen Möglichkeiten sucht, die Pensionen zu finanzieren. Dazu werden immer neue „Anpassungen“ vorgenommen, sodass eine fixe Zusage über die Höhe nicht möglich ist. Eine Veränderung der familiären Situation (z.B. Kinder), die das eigene Einkommen reduziert oder ganz stilllegt, führt zu einer Verminderung des staatlichen Pensionsanspruches.

2. Die betriebliche Pension wird leider nur selten angeboten - in Österreich sind derzeit nur etwa 9 Prozent aller Beschäftigten integriert. Es gibt zwar immer wieder Ansätze, diesen Bereich zu forcieren. Diese zweite wichtige Säule der Pensionsvorsorge steckt jedoch bei uns erst am Anfang der Entwicklung.

3. Privates Vermögen durch Erbschaft: Gratulation!

Seinen Finanzpolster selbst schaffen

4. Privates Vermögen durch Ansparen: Das liegt nun ganz in Ihrem persönlichen Entscheidungsbereich. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten sich schon mit kleinen Beträgen einen weiteren verläßlichen Finanzpolster für die Zukunft zu schaffen.

FRAUENFINANZZENTRUM
Mag. Christa Leitner
A-1190 Wien, Cobenzlgasse 42/TOP21
Tel. +43 (1) 961 92 02
Fax DW 22
E-Mail

Homepage des Frauenfinanzzentrums
Share if you care.