Wohnzimmer, Hundekobel, Radlhütte

21. September 2004, 14:46
posten

Oder: New Mobility, Lifestyle-Van, Easy Entry, Monospace-Design - Der Kompaktvan von Mercedes heißt schlussendlich Vaneo


New Mobility, Lifestyle-Van, Easy Entry, Monospace-Design : Haben die bei Mercedes jetzt endgültig Deutsch verlernt? Wenn es um das Verkaufen schnittiger Werbebotschaften geht, reicht die Muttersprache offenbar nicht mehr aus. Alle machen mit bei dieser Unsitte, Mercedes aber mit ganz besonderer Hingabe.

Zielobjekt dieser peinlichen Fremdsprechattacke ist ein ganz und gar nicht peinliches Fahrzeug. Mercedes steigt nämlich in den Markt der Kompaktvans ein, mit dem Vaneo, der Anfang September auf der IAA in Frankfurt seine Weltpremiere feiern wird und der dieser Tage in Berlin der Fachpresse vorgestellt wurde.

Von der Streckbank

Woher der flexible Wagen von den Außenabmessungen eines VW Golf stammt, ist auf den ersten Blick ersichtlich: von der A-Klasse. Der bestsellende Baby-Benz wurde im Zuge der jüngsten Modellpflege bereits um eine verlängerte Version erweitert, nun musste er nochmals auf die Streckbank. Herausgekommen ist ein designmäßig eher biederes Auto, das hinsichtlich Funktionalität alle Stückln spielt.

Nicht ganz billig

Der Vaneo fährt direkt in das Boomsegment der Kompaktvans und reiht sich damit in die - beziehungsweise markentypisch: über der - Konkurrenz von Renault (Scénic), Opel (Zafira), Fiat (Multipla) & Co. ein. Über, weil das Auto erstens nicht ganz billig wird, wenn es im März nächsten Jahres zu uns kommt. Die Preise, sagt Mercedes-Benz-Österreich-Sprecher Stephan Gantner, stünden noch nicht fest. Sie würden aber oberhalb jener der verlängerten A-Klasse liegen, und die kostet ab knapp über 300.000 S (Zafira: ab 280.000 Öschis, Scénic: ab 263.510).

Durchdacht

Zweitens ist der Vaneo ein extrem durchdachtes Gerät. Nicht, dass das die "Mitbewerber", wie das politisch korrekt heißt, nicht auch wären. Aber einen dermaßen ausgefuchsten Variantenreichtum dank neuartiger Zubehörangebote schafft sonst niemand. Damit sind die Händler auf alles Mögliche vorbereitet.

Für jeden etwas

Auf 4,2 Metern Kürze bringt der kompakte Mercl mit dem dezenten Kleinlieferwagen-Charme bis zu sieben Passagiere unter, im anderen Extrem lässt sich ein Ladevolumen von über 3000 Litern nutzen. Die Sitze (alle, auch der Beifahrersitz) sind ruck, zuck ausgebaut. Anders formuliert: Vom rollenden Wohnzimmer bis zum Freizeitmobil für Singles ist alles möglich.

Angeboten wird der Vaneo in drei Ausstattungslinien (Trend, Family, Ambiente) und mit sämtlichen Motoren der A-Klasse, also drei Benzinern und zwei Common-Rail-Dieselaggregaten. Leistungsspektrum: 75 bis 125 PS.

Von Andreas Stockinger

LINK

Mercedes-Benz

Share if you care.