Kadaver-Entsorgung durch private Flugunternehmer

31. Mai 2001, 21:10
posten

Vorarlberg hat das Sprengen von Kadavern untersagt

Die Bergung von toten Almtieren in Tirol soll ab heuer nicht mehr vom Bundesheer, sondern von privaten Flugunternehmen durchgeführt werden. Dies teilte Landeshauptmannstellvertreter Ferdinand Eberle (VP) mit. Die Finanzierung werde durch das Land erfolgen. Die Bauern hätten einen Selbstbehalt von 3000 Schilling pro Einsatz zu zahlen. In Vorarlberg wurde kürzlich das Sprengen von Kadavern untersagt. (APA)
Share if you care.