WiBAG übernimmt das Rogner-Resort in Stegersbach

31. Mai 2001, 19:45
posten

Wirtschaftliche Probleme bei Thermalbad, Hotel und Golfschaukel

Eisenstadt - Die landeseigene Wirtschaftsservice Burgenland AG (Wibag), bisher schon 50-Prozent-Eigner des Golf- und Thermen-Resorts im südburgenländischen Stegersbach, hat um einen symbolischen Schilling den Hälfteanteil der Familie Rogner übernommen. Begründet wurde dieser Schritt mit einer notwendigen infrastrukturellen Weichenstellung. Die so genannte Golfschaukel sei viel zu groß, das dazugehörige Hotel müsse die Bettenkapazität von derzeit 170 praktisch verdoppeln. Die Firma Rogner sei zu einem Kapitalzuschuss nicht bereit gewesen.

Robert Rogner jun. erwiderte, dass sein Unternehmen den Hotelausbau stets vorgeschlagen habe, "das Land und die Wibag haben darauf nicht reagiert oder abgelehnt". Die Wibag will nun bis Herbst einen Pächter finden. (APA/wei/DER STANDARD, Printausgabe 1.6.2001)

Share if you care.