Computersimulation für künftige Autos

31. Mai 2001, 11:30
posten

Zeit- und Kostenersparnis für Autoindustrie

Neue Methoden zur Simulation komplizierter Belastungsabläufe an Fahrzeugbauteilen wurden bei einem Meeting am Donnerstag in Steyr vorgestellt. Es wurde von der Engineering Center Steyr GmbH veranstaltet.

An dem "Femfat User Meeting" nahmen Entwicklungsingenieure zahlreicher bedeutender Automobilfirmen teil. "Femfat" ist ein vom Engineering Center entwickeltes Computerprogramm, das in Konstruktionsabteilungen auf der ganzen Welt eingesetzt wird, um die Lebensdauer von Bauteilen und Fahrzeugen vorhersagen zu können. Die am Bildschirm entstandenen Konstruktionen können damit bereits in der Computersimulation getestet werden, noch bevor sie für einen Praxisversuch zur Verfügung stehen. Diese virtuelle Fahrzeugentwicklung soll der Autoindustrie helfen, Zeit und Kosten zu sparen. (APA)

Share if you care.