Tschernomyrdin neuer russischer Botschafter in Kiew

30. Mai 2001, 19:13
posten

Früherer russischer Ministerpräsident für gleichberechtigte Beziehungen zwischen Ukraine und Russland

Kiew - Der frühere russische Ministerpräsident Viktor Tschernomyrdin hat am Mittwoch seinen neuen Posten als Botschafter Russlands in der Ukraine angetreten. In einer Abweichung vom diplomatischen Protokoll empfing ihn der ukrainische Präsident Leonid Kutschma bereits wenige Stunden nach der Ankunft in Kiew zu einem einstündigen Gespräch, meldete die Agentur Interfax.

Tschernomyrdin sprach sich vor der Presse für gleichberechtigte Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland aus. "Es sollte keinen älteren und keinen jüngeren Bruder geben." Er werde zwar darauf dringen, dass die Ukraine ihre auf 1,4 Milliarden US-Dollar (1,64 Mrd. Euro/22,5 Mrd. S) geschätzten Schulden für russisches Gas bezahlt. Dies sei jedoch nicht die einzige Aufgabe, deretwegen der russische Präsident Wladimir Putin ihn als Botschafter nach Kiew entsandt habe.

Kutschma hatte am Montag im russischen Fernsehen erklärt, er sehe Tschernomyrdin eher als Politiker, nicht als Diplomaten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.