Südkorea will für Fußball-WM umweltfreundlichen Kraftstoff einführen

30. Mai 2001, 16:15
posten

Zahl der Autos soll während WM enorm beschränkt werden

Seoul - Während der Fußballweltmeisterschaft im eigenen Land will Südkorea ein Zeichen für den Umweltschutz setzen. Zu diesem Zweck werde die heimische Öl-Industrie voraussichtlich Anfang des WM-Jahres 2002 einen hochwertigen Dieselkraftstoff mit niedrigerem Schwefelgehalt einführen, teilte das Umweltministerium mit. Das Angebot werde zunächst auf die Elf-Millionen-Metropole Seoul beschränkt sein, um dort die hohe Luftverschmutzung zu verringern.

Während der WM vom 31. Mai bis 30. Juni 2002 soll auch die Zahl der Autos auf den Straßen in Seoul eingeschränkt werden. Nach den Vorstellungen der Stadtbehörden sollen abwechselnd Autos mit geraden und ungeraden Zahlen auf den Nummernschildern fahren dürfen. Die WM wird von Südkorea und Japan zusammen ausgetragen. (APA/dpa)

Share if you care.