"Big Diet" sorgt für Aufregung

30. Mai 2001, 15:00
posten

Ernährungsexperten befürchten Magersucht-Wahn

Ernährungsexperten laufen Sturm gegen die neue Diät-Show mit Margarethe Schreinemakers. Der in Berlin ansässige Verein Patientenschutz erhob schwere Vorwürfe gegen die Bundesvereinigung Deutscher Apothekenverbände. Deren Einbindung in das Sendekonzept sei „mehr als bedenklich“ und nicht dazu angetan, „das Vertrauensverhältnis Patient-Arzt-Apotheke“ zu stärken“.

Der Verein Patientenschutz begründete den Vorwurf gegen die Apotheker mit dem Gesundheitsrisiko für Menschen, die beim Betrachten der RTL-II-Sendung abnehmen wollten und dabei zu Mitteln griffen, die für sie nicht geeignet und sogar gefährlich seien.

Magersucht-Wahn befürchtet

Ein Sprecher des Deutschen Instituts für Ernährungsmedizin und Diätetik in Aachen sagte, dass langfristig die in der RTL-II-Show angepriesene „Crash-Diät“ bei den Kandidaten und bei Nachahmern vor dem Fernseher wahrscheinlich ein Misserfolg würde. „Es wird suggeriert, dass Dicke hässlich sind“, sagte der Ernährungsexperte. Das könne vor allem bei jungen Menschen zum anderen Extrem führen, zur Magersucht.

RTL II weist Kritik zurück"

RTL II entgegnete dem Ernährungsexperten, dass sich der Sender vor dem Start der Reihe sehr intensiv mit Experten auseinander gesetzt habe und medizinisch vertretbare Vorgaben gemacht worden seien. „Die Kritik der Experten geht daher ins Leere“, sagte ein Sprecher des Senders, meldet focus-online.de (red)

Share if you care.