Know-how für Serbiens Trinkwasser

30. Mai 2001, 14:21
posten

Klagenfurter Firma plant Verbesserung der Wasserversorgung

Klagenfurt - Die Setec Engineering GmbH & Co KG mit Sitz in Klagenfurt hat gemeinsam mit der Muttergesellschaft Gauff Ingenieure in Nürnberg den Zuschlag für die Planung zur Instandsetzung und Verbesserung der Wasserversorgung in den serbischen Städten Belgrad, Nis und Novi Sad durchzuführen.

Die Planungsleistungen in Höhe von 20 Mill. S (1,45 Mill. Euro) werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziert. Von Setec werden weiters die damit zusammen hängenden Lieferungen (rund 200 Mill. S) koordiniert und abgewickelt. Als Unterauftragnehmer konnte das Unternehmen die RWE Aqua Berlin, eine Tochter des RWE-Konzerns, gewinnen.

Setec ist aus der Seba Messtechnik hervor gegangen. Das Unternehmen verfügt über mehr als 30 Jahre Kompetenz und Erfahrung bei Ingenieurleistungen im Bereich Trinkwasser. Geschäftsführer sind Dieter B. Gauff und Kurt Birkenmeier. Mit knapp 40 Mitarbeitern wird ein Umsatz von rund 50 Mill. S erwirtschaftet. (APA)

Share if you care.