MP3.com: Entschädigung für Künstler

30. Mai 2001, 13:45
posten

BMG erhält etwa 20 Millionen US-Dollar

BMG(Bertelsmann) und andere Major-Labels hatten MP3.com wegen Verletzung von Urheberrechten durch das Herunterladen von Musikstücken geklagt. Schon im November des vergangenen Jahres wurde verhandelt, nun werden erste Schätzungen der Höhe der Entschädigungszahlungen bekannt. So schätzen Beobachter die Höhe der Entschädigungszahlungen auf etwa 20 Millionen US-Dollar.

Erhalten auch wirklich alle Künstler Geld?

Wegen ungünstigen Verträgen haben aber nicht alle Künstler einen rechtlichen Anspruch auf ihren Anteil an den außerordentlichen Einnahmen der BMG. Tatsächlich müssen nur 20 bis 30 Prozent der Musiker an der Entschädigung beteiligt werden.

BMG lässt aber verlauten, dass die Einnahmen aus der Einigung mit MP3.com mit allen betroffenen Künstlern geteilt werden, auch mit den Musikern, bei denen es vertraglich nicht nötig wäre. Dazu kommt, dass auch die Songschreiber in die Entschädigung mit einbezogen werden sollen. Ein Sprecher von BMG fügt noch hinzu: "Uns liegt viel an einem guten Verhältnis mit unseren Künstlern. Dies scheint uns der beste Weg zu sein, dieser Wertschätzung Ausdruck zu verleihen."

Die Auszahlungen beginnen, sobald alle betroffen Künstler ausfindig gemacht wurden. (red)

Share if you care.