Pensions-Zugangsalter 2000 unverändert niedrig

30. Mai 2001, 11:09
posten

Anhebung des Frühpensionsalters wird sich erst heuer auswirken

Wien - Das Zugangsalter der Pensionisten in Österreich ist - zumindest vorerst noch - unverändert niedrig. Im Vorjahr betrug das Durchschnittsalter bei Frauen, die in Pension gehen, 56,8, bei Männern 58,5 Jahren. Die Werte sind im Vergleich zum Jahr 1999 nur um einen Zehntel Prozentpunkt gestiegen. Das geht aus der aktuellen Statistik des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger hervor.

Im längerfristigen Vergleich zeigt sich, dass die Zahlen seit Ende der 80er Jahre weitgehend konstant sind. So hat die Pensionsreform 1997, die erstmals Abschläge für Frühpensionisten brachte, so gut wie keine Auswirkungen auf das Pensionsantrittsalter. Die jüngste Pensionsreform, die eine schrittweise Anhebung des Frühpensionsalters um eineinhalb Jahre und weitere Abschläge vorsieht, ist erst im Oktober des Vorjahres in Kraft getreten. Auswirkungen auf das Zugangsalter sind ab dem heurigen Jahr zu erwarten. In den letzten Monaten werden jedenfalls leichte Rückgänge bei den Frühpensionen registriert. (APA)

Share if you care.