Emma Thompson zeigt soziales Engagement

30. Mai 2001, 11:08
posten

Einjährige Reise nach Afrika geplant

London - Die zweifache Oscar-Preisträgerin Emma Thompson will sich ein Jahr freinehmen, um den AIDS-Kranken in Afrika zu helfen. "Wir wollten schon immer ehrenamtliche Arbeit in Übersee machen", zitierte die Londoner Zeitung "Daily Mail" am Mittwoch die britische Schauspielerin.

Gemeinsam mit ihrem Partner Greg Wise und ihrer 17 Monate alten Tochter Gaia wolle die 42-Jährige im Auftrag der Organisation Action Aid durch Afrika reisen, berichtete das Blatt. Die Reise solle noch vor Jahresende beginnen.

"Ich werde mit Frauen und Waisen reden und versuchen, über AIDS aufzuklären, um die Leute über die Risiken zu informieren. Das Problem mit Afrika ist, dass die Leute nicht über ihre Probleme reden", sagte sie der Zeitung. Ihr Star-Status werde ihr dabei hoffentlich helfen. Emma Thompson erhielt 1993 für ihre Hauptrolle in "Howard's End" einen Oscar und 1996 einen weiteren für ihre Drehbuch-Adaption von "Sinn und Sinnlichkeit". (APA/Reuters)

Share if you care.