Human Rights Watch: Mazedonische Armee verletzt Menschenrechte

30. Mai 2001, 08:14
13 Postings

Dorf an der Grenze zum Kosovo "willkürlich beschossen"

New York - Die mazedonische Armee hat nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) in dem von Albanern bewohnten Dorf Runica Menschenrechtsverletzungen begangen. In einem am Dienstag (Ortszeit) in New York veröffentlichten Bericht wirft die Organisation den mazedonischen Streitkräften vor, das Dorf an der Grenze zum Kosovo am 21. Mai "willkürlich beschossen, in Brand gesteckt sowie Einwohner geschlagen zu haben".

Nach Augenzeugenberichten begann der Angriff auf die etwa 50 Häuser im Morgengrauen. Runica wurde von der Armee niedergebrannt, auch eine mit Hilfe der Caritas gebaute Schule und eine Moschee fielen den Flammen zum Opfer. Bis auf eine Familie seien alle Einwohner über die Grenze in die UNO-verwaltete jugoslawische Provinz Kosovo geflüchtet. Die zurück gebliebenen Dorfbewohner seien schwer geschlagen worden. Der HRW forderte eine unabhängige Untersuchung. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.