Erdbeben in Ostanatolien versetzte Bevölkerung in Panik

29. Mai 2001, 16:28
posten

Keine Verletzten - 4,6 auf der Richter-Skala

Istanbul - Ein Erdbeben in der ostanatolischen Provinz Erzurum hat die Bevölkerung am Dienstag in Panik versetzt. Das Beben hatte nach Angaben von Seismologen eine Stärke von 4,6 auf der Richterskala.

Ersten Berichten zufolge wurde niemand verletzt. Die Menschen seien aber in Panik aus den Häusern gelaufen. Weite Teile der Türkei sind erdbebengefährdet. Im August 1999 waren bei einem Beben im Nordwesten des Landes mehr als 18.000 Menschen ums Leben gekommen. (APA/dpa)

Share if you care.