Black Box für den PC

29. Mai 2001, 15:54
2 Postings

Keyghost erfasst bis zu zwei Mio. Tastatureingaben

Die Firma Sicherheitstechnik Orth hat ein Sicherheitssystem angekündigt, das die Funktion der Black Box eines Flugzeuges erfüllen soll. Der Keyghost ist ein kleiner Adapter, der zwischen Tastatur und Computer gesteckt wird. In einer zweiten Variante lässt er sich als internes Modul in eine Tastatur einbauen und ist somit nach außen hin nicht sichtbar. Das System zeichnet alle Tastatureingaben auf und kann diese auf einem anderen Computer wieder ausgeben. Mit dem Speicher lassen sich bis zu zwei Mio. Tastatureingaben erfassen. Dadurch kann der Nutzer überprüfen, ob über seinen Rechner unerwünschte Zugriffe vorgenommen wurden.

Polizei und Nachrichtendienste als Interessenten

Auch für Polizei-Behörden und Nachrichtendienste soll der Keyghost interessant sein. Das System zeichnet verschlüsselte E-Mails bereits vor der Verschlüsselung auf. "In den USA, wo der Keyghost bereits eingeführt wurde, konnte dadurch ein Drogen-Dealer überführt werden, dem ein Keyghost-Modul in die Tatstatur eingebaut worden war", nennt Martin Orth, Inhaber der Kürtener Firma für Sicherheitstechnik, ein Anwendungsbeispiel.

128 Bit Verschlüsselung

Der Keyghost erfüllt laut Orth mit einer 128 Bit Verschlüsselung sicherheitsrelevante Standards und verfügt über das europäische CE Zeichen. In der Version II Pro SE mit einer Speicherkapazität von zwei Mio. Zeichen kostet er 7.062 Schilling (1003,80 Mark / 783 Franken). Der Keyghost II Pro speichert bis zu 500.000 Zeichen und ist für 5.068 Schilling (720,40 Mark/ 562 Franken) erhältlich. (pte)

Share if you care.