Iran: Wahlbüro Khatamis in Isfahan angegriffen

29. Mai 2001, 15:22
posten

Angreifer rissen Wahlplakate ab und legten Feuer

Teheran - Das zentrale Wahlkampfbüro des iranischen Präsidenten Mohammad Khatami in der Stadt Isfahan ist am Dienstag von radikalen Moslems angegriffen worden. Wie die Studenten-Nachrichtenagentur ISNA berichtete, sei die Gruppe mit Motorrädern vorgefahren, habe Wahlplakate abgerissen und Feuer in das Büro des reformorientierten Politikers gelegt. Es gab zunächst keine Einzelheiten über das Ausmaß der Schäden. Zuvor seien zahlreiche Drohanrufe eingegangen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur IRNA.

Khatami hatte am Montag in einer Rede für die Präsidentenwahlen am 8. Juni gesagt, dass "nur jene, die blind und taub sind, den Ruf des Volkes nach Freiheit und Reformen nicht hören". Der Wahlkampf läuft seit zehn Tagen. Für die Wahlen hat der Wächterrat, der in dem schiitischen Staat bei allen Entscheidungen als oberste Instanz agiert, zehn Kandidaten zugelassen. Der 57jährige reformorientierte Khatami gilt als Favorit. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.