Wachstum der SMS-Kurznachrichten in Deutschland lässt nach

29. Mai 2001, 11:17
posten

Nach Versiebenfachung auf hohem Niveau stabilisiert

Das zuletzt starke Wachstum der SMS-Kurzmitteilungen per Handy in Deutschland hat nach einer Zeitungsumfrage im ersten Quartal 2001 nachgelassen. Habe sich die Zahl der über das Handy verschickten Kurznachrichten im vergangenen Jahr noch versiebenfacht, habe sie sich nun auf hohem Niveau stabilisiert, berichtete die "Financial Times Deutschland" am Montag im voraus aus ihrer Dienstagsausgabe unter Berufung auf eine Umfrage unter den Mobilfunknetz-Betreibern.

Bei T-Mobil seien in den ersten drei Monaten je rund 700 Millionen SMS durch das Netz gegangen verglichen mit 650 Millionen im Dezember. Bei E-Plus sei die Zahl der gesendeten SMS-Mitteilungen von 320 Millionen im Jänner sogar auf etwas über 250 Millionen in den Folgemonaten gesunken. E-Plus hatte am 1. März die Preise erhöht. (APA/Reuters)

  • Artikelbild
    foto: photodisc
Share if you care.