Japanische Wirtschaft weiter auf Talfahrt

29. Mai 2001, 08:47
posten

Arbeitslosigkeit steigt - Industrieproduktion sinkt

Tokio - Die Probleme der japanischen Wirtschaft haben sich im April weiter verschärft. Laut am Dienstag von der Regierung veröffentlichten Daten nahm die Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat zu. Außerdem sank die Industrieproduktion, und die Verbraucher gaben erstmals seit vier Jahren weniger Geld aus. Die Ausgaben verringerten sich um 4,4 Prozent gegenüber April 2000.

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 4,7 Prozent im März auf 4,8 Prozent. Damit stieg die Zahl der Arbeitslosen erstmals seit drei Monaten wieder. Im Dezember und Jänner hatte sie den Rekordwert von 4,9 Prozent betragen. Die Industrieproduktion fiel im April um 1,7 Prozent.

Wirtschaftsminister Heizo Takenaka sagte am Dienstag im Parlament, die Strukturprobleme der japanischen Wirtschaft hätten sich infolge der Abwärtsentwicklung der amerikanischen Wirtschaft verschlimmert. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.