Panik in Airbus 300 in Brasilien: Acht Reifen bei Landung geplatzt

29. Mai 2001, 12:21
posten

Pilot konnte Flugzeug nur mit größter Mühe auf der Piste halten

Rio de Janeiro - Große Panik bei der Landung eines Airbus 300 in Brasilien. Die Maschine der brasilianischen Fluggesellschaft VASP geriet nach Medienberichten am Montag auf der Landebahn des Flughafens der Provinzhauptstadt Salvador (Land Bahia) kräftig ins Schleudern, weil acht Reifen unmittelbar nach Kontakt mit dem Boden geplatzt waren. Der Pilot habe das Flugzeug nur mit größter Mühe auf der Piste halten und so eine mögliche Tragödie verhindern können. Die Maschine sei erst am Ende der Bahn zum Halten gekommen. Unter den 57 Passagieren und elf Besatzungsmitgliedern sei niemand verletzt worden.

Beim Unfall sei in der Maschine Panik mit "hysterischer Schreierei" ausgebrochen, die mehrere Minuten angehalten habe. Ein Sprecher von VASP teilte unterdessen mit, der Pilot habe auf Grund eines Defekts im Bremsmechanismus ein Ersatzsystem benutzen müssen. Die Ursache der Reifenpanne sei aber unbekannt. Die Maschine war am Vormittag (Ortszeit) in der nordöstlichen Stadt Recife gestartet und hatte auf dem Weg in die südliche Stadt Porto Alegre in Salvador eine Zwischenlandung gemacht. (APA/dpa)

Share if you care.