Studium der Informatik in Innsbruck fix

30. Mai 2001, 11:36
posten

Das Budget ist gesichert

Innsbruck - Der Start des Bakkalaureat-Studiums für Informatik an der Universität Innsbruck ist nun fix. Die Budgets dafür seien jetzt gesichert, gab der Rektor der Universität Innsbruck, Hans Moser, bekannt. Für die ersten vier Jahre sollen sich Bund und Land die Kosten von je 120 Millionen Schilling (8,72 Mio. EURO) teilen. Ab dem Jahr 2005 übernehme der Bund vollständig die Kosten für Personal, Forschung und Lehre. Der Bescheid für die endgültige Standortbestimmung vom Bildungsministerium ist jedoch vorerst noch nicht eingelangt - deshalb könnten auch noch keine Inskriptionen entgegegen genommen werden. Manfried Gantner, Vizerektor für Budget und Ressourcen, zeigt sich aber optimistisch, dass der Bescheid bis Juni einlangen wird.

Voranmeldung möglich

Auf der Homepage des Instituts für Informatik ist bereits eine unverbindliche Voranmeldung möglich. "So können wir uns optimal vorbereiten und gute Studienbedingungen ermöglichen", erklärt Institutsvorstand Sybille Hel- lebrand. In den ersten zwei Jahren wird der Unterricht in einem "Containerdorf" abgehalten werden, bis geeignete Räume zur Verfügung stehen. Später soll das Studium auf dem Areal der Technikerstraße im Westen Innsbrucks untergebracht werden (DER STANDARD berichtete). Bruno Buchberger, IT-Berater der Uni Innsbruck, rechnet mit rund 400 Bewerbern für das neue Studium, Rektor Moser würde sich schon über 100 Studienanfänger freuen. (APA/red)

Weitere Informationen:
Institut für Informatik, Uni Innsbruck,
Tel.: 0512/507-6107
Share if you care.