Adler aus tiefgefrorenem Sperma gezeugt

28. Mai 2001, 21:40
posten

Thor ist das Kind eines Steppenadlerweibchens und eines Steinadlermännchens

Dundee/Hamburg - Das weltweit erste mit gefrorenem Samen erzeugte Adlerküken ist in Schottland geschlüpft. Die Züchter hatten ein Steppenadlerweibchen mit dem vorübergehend in Stickstoff gefrorenem Sperma eines Steinadlers künstlich befruchtet. Adlerküken Thor erblickte vergangene Woche das Licht der Welt. Zieheltern sind der Falkner Andrew Knowles-Brown und der Biologe Graham Wishart von der University of Abertay in der schottischen Stadt Dundee.

Die Methode mit gefrorenem Sperma sei in den USA schon bei zwei Falkenarten angewendet worden, sagte Wishart. Deren Küken seien jedoch im Labor zur Welt gekommen, Thor hingegen auf der Farm von Knowles-Brown in Elvanfoot. "Wir hoffen, dass auch andere Falkner unsere Methode außerhalb eines Labors verwenden können." Es sei zudem eine Chance, seltene Raubvögel vor dem Aussterben zu bewahren.

Wishart hatte vier Jahre lang an seinem Verfahren gefeilt. Zunächst kühlte der Experte das Sperma in einer Box auf minus 20 Grad ab. Das Gefriergerät wurde hierbei von einem Computer gesteuert, um die Temperatur langsam abzusenken. Die Box mit dem Sperma wurde dann in schnell gefrierenden Stickstoff gepackt. "Hier kann sich das Sperma auf unbegrenzte Zeit halten", sagten die Experten. So sei es denkbar, dass in Zukunft ein Raubvogelweibchen aus Australien mit dem Sperma eines Raubvogelmännchen aus England befruchtet werden würde.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.