"Loft Story" kommt Firmen teuer

28. Mai 2001, 14:10
posten

Franzosen sind während der Arbeitszeit zu oft auf der Internet-Seite der "Big Brother"-Version

Die Fernsehsendung "Loft Story", die französische Version von "Big Brother", kostet französische Firmen Schätzungen zufolge jede Woche rund 64 Mill. Franc (9,8 Mill. Euro/134,3 Mill. S). In den vergangenen zwei Wochen hätten 500.000 Arbeitnehmer während ihrer Arbeitszeit die Internetseite der Sendung aufgerufen, berichtete die Wirtschaftszeitung "Figaro Entreprises" am Montag unter Berufung auf eine Umfrage des Instituts Ipsos-Mediangles.

Dies wären 15 Prozent der etwa drei Millionen französischen Arbeitnehmer, die Zugang zum Internet haben. Im Durchschnitt blieben die Nutzer neun Minuten auf der "Loft Story"-Seite. Bei der Berechnung des Millionenverlustes legte die Zeitung durchschnittliche Zahlungen der Firmen für Löhne, Sozialabgaben und sonstige Kosten pro Mitarbeiter und Woche zu Grunde. "Loft Story" ist in Frankreich erst vor wenigen Wochen angelaufen. (APA)

Share if you care.