Plattform für junge Talente

28. Mai 2001, 13:01
posten

ATV gründet "Academy" für Film- und Fernsehbranche

Zur Förderung junger Talente in der Film- und Fernsehbranche will der Privat-TV-Sender ATV mit einer "ATV-Academy" beitragen. Von dieser "offenen Plattform" sollten Film- und Fernsehschaffende in Österreich profitieren, hieß es am Montag in einer Aussendung. Die Leitung der "ATV-Academy" werde der Regisseur Robert Saphin (39) in Zusammenarbeit mit ATV-Chefredakteur Hans Besenböck und Programmchef Roman Rinner übernehmen. Derzeit sei man in der Planungsphase, der Start der "ATV-Academy" sei für Frühjahr 2002 vorgesehen.

Zwischen Kunst und Kommerz

Anbieten will die "ATV-Academy" Workshops, Seminare oder Symposien mit heimischen und internationalen Vortragenden zu Themenbereichen zwischen Kunst und Kommerz, hieß es weiter. Darüber hinaus werde ATV jungen österreichischen Produktionen Sendezeit zur Verfügung stellen. Höhepunkt der "ATV-Academy" soll ein alljährliches Festival mit angeschlossenem Wettbewerb sein. Die bisherige Journalistenausbildung im Rahmen der "ATV-i"-Nachrichtenredaktion werde in der "ATV-Academy" fortgesetzt.

Ziel sei es, auch in Hinblick auf die "baldige Marktöffnung durch terrestrisches Fernsehen heimische Talente in Österreich anzusprechen", so ATV-Geschäftsführer Tillmann Fuchs. Es sei "unerträglich, wie die österreichische Filmwirtschaft derzeit vom Monopol und von einigen wenigen, am Rockzipfel des ORF hängenden Produzenten beherrscht wird", so Fuchs. Der ORF nehme mittels Österreichischem Filminstitut und Österreichischem Film- und Fernsehabkommen "die österreichischen Filmschaffenden in Geiselhaft".

Fuchs kritisierte darüber hinaus "die schleppende Entwicklung bei der geplanten steuerlichen Absetzbarkeit von Investitionen der Wirtschaft in österreichische Spielfilmproduktionen". Bisher sei deshalb den "besten Köpfen" oft nur die Möglichkeit, ins Ausland abzuwandern geblieben, so der ATV-Chef. Mit der "ATV-Academy" wolle man eine Chance bieten, kreatives Potenzial "im eigenen Land" zu verwirklichen. (APA)

Share if you care.