Orange wählt Siemens und Alcatel für Mobilfunknetz in Thailand

28. Mai 2001, 12:08
posten

Laut "Business Day" Auftragswert bei 11,3 Milliarden Schilling

Der Mobilfunkanbieter Orange SA, Paris, hat die Siemens AG, München/Berlin, und Alcatel SA, Paris, angeblich zur Lieferung und Installation seines Mobilfunknetzes in Thailand ausgewählt. Einem Bericht der lokalen Tageszeitung "Business Day" vom Montag zufolge beläuft sich der Vertrag mit der CP Orange Ltd, einem Gemeinschaftsunternehmen von Orange und dem thailändischen Festnetzanbieter TelecomAsia Corp PCL, auf mehr als 32 Milliarden thailändische Baht (822 Millionen Euro/11,3 Milliarden Schilling).

Dem Bericht zufolge wird Alcatel die Funkvermittlung und das Kernnetz in und um Bangkok für rund 18 Milliarden Baht aufbauen. Das restliche Netz im Land solle Siemens für rund 14 Milliarden Baht errichten. Das Netz werde eine Kapazität für rund zwei Millionen Nutzer haben und mit einer Technologie zwischen dem zweiten und dritten Mobilfunkstandard betrieben. Ein CP-Orange-Sprecher wollte am Montag die Namen der Lieferanten nicht bestätigen, kündigte jedoch die Bekanntgabe von Vertragsdetails bis Donnerstag an. Noch in dieser Woche solle der Vertrag unterzeichnet werden.

Ein Telekom-Analyst von Foreign Brokerage erklärte, der lange Verhandlungszeitraum resultiere aus den harten Bedingungen, die CP Orange den Lieferanten gestellt hätte. Dem Analysten zufolge sollten die Lieferanten eine Kreditlinie von 150 Prozent bereitstellen. (APA/vwd)

Share if you care.