Autohersteller Isuzu will jeden vierten Mitarbeiter abbauen

28. Mai 2001, 11:45
posten
Tokio - Der japanische Autobauer Isuzu Motors will angesichts anhaltender Verluste weltweit 9.700 oder rund ein Viertel seiner Stellen abbauen. Das Unternehmen, an dem der US-Konzern General Motors 49 Prozent hält, berichtete am Montag in Tokio von dem zweiten Verlustjahr in Folge.

Isuzu wies im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Verlust von 66,8 Mrd. Yen (645 Mill. Euro/8,9 Mrd. S) aus, nach einem Minus von 104 Mrd. Yen im Vorjahr. Als Grund für das zweite Verlustjahr in Folge nannte das Unternehmen unter anderem Restrukturierungskosten sowie die Konjunkturabkühlung in Japan. Der Umsatz verbesserte sich um vier Prozent auf 1,6 Bill. Yen. (APA/AP)

Share if you care.