Telekom Austria-Aufsichtsratssitzung auf nächste Woche verschoben

28. Mai 2001, 10:51
posten

Der italienische Partner hat "terminliche Probleme" - Quartalszahlen trotzdem am Mittwoch

Die ÖIAG hat die ursprünglich für Dienstag angesetzte Aufsichtsratssitzung der Telekom Austria (TA) auf nächste Woche verschoben. Dies bestätigte ÖIAG-Vorstand und TA-Aufsichtsratschef Johannes Ditz am Montag. Grund dafür seien "terminliche Probleme". Der italienische Partner habe Schwierigkeiten mit "dem Termin vor Pfingsten". Außerdem seien die Quartalszahlen der Telekom Austria sehr spät eingetroffen und sollten vor der Sitzung noch genau geprüft werden, damit sie "im Detail diskutiert werden könnten", so Ditz.

Quartalszahlen kommen trotzdem am Mittwoch

Die für morgen erwartete Ablöse von TA-Vorstands-Chef Heinz Sundt dürfte sich damit noch um eine weitere Woche verzögern. Auf die geplante Veröffentlichung der endgültigen Quartalszahlen am Mittwoch hat die Verschiebung der Sitzung aber keine Auswirkung. Eine zusätzliche Bewilligung der endgültigen Zahlen durch den Aufsichtsrat vor der Veröffentlichung sei nicht notwendig, erklärte TA-Sprecher Martin Bredl gegenüber der APA.

Zusammenhang mit der laufenden Personaldiskussion?

Der Betriebsrat der Telekom Austria vermutet in der Verschiebung einen engen Zusammenhang zur laufenden Personaldiskussion. Ditz bestreitet dies. Die Tagesordnung der Aufsichtsratssitzung, die unter anderem auch die Diskussion von Vorstandsfragen vorsieht, habe sich nicht verändert, so Ditz. (APA)

Share if you care.