Schwerer Verkehrsunfall in der Obersteiermark

28. Mai 2001, 10:00
posten

Pkw überschlug sich und stürzte über 20 Meter hohe Böschung

Graz - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag in der Obersteiermark: Wie die Sicherheitsdirektion mitteilte, kam ein 22 Jahre alter Wiener mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und stürzte über eine 20 Meter hohe Böschung. Der Fahrzeuglenker zog sich bei dem Unglück schwere Verletzungen zu.

Der 22-jährige Angestellte Martin Sch. aus Wien war auf der Pyhrnpass-Bundesstraße (B 138) in Richtung Liezen unterwegs, als es zu dem spektakulären Unfall kam: Der Pkw-Lenker kam von der Fahrbahn ab, verriss den Wagen noch nach links und stürzte dann über eine 20 Meter hohe Böschung. Der Sturz wurde etwas abgebremst, da der Wagen zuvor noch gegen einen Baum geprallt war.

Nach eigenen Angaben des Lenkers dürfte die Unfallursache vermutlich Unkonzentriertheit gewesen sein. Der 22-Jährige hatte während der Fahrt auf der Straßenkarte den Weg nachgelesen und dürfte deshalb von der Fahrbahn abgekommen sein. Der Wiener wurde schwer verletzt ins LKH Rottenmann eingeliefert. (APA)

Share if you care.