Anschläge in Jerusalem vor Burns Ankunft

28. Mai 2001, 07:11
posten

Innerhalb von zehn Stunden explodierten zwei Autobomben

Jerusalem - Vor Burns Ankunft waren im Zentrum Jerusalems innerhalb von nur zehn Stunden zwei Autobomben explodiert, die jedoch vor allem schwere Sachschäden anrichteten. Kurz vor Mitternacht explodierte die erste Bombe im russischen Viertel, nur wenige Meter von einer belebten Straße mit zahlreichen Cafes und Restaurants entfernt. Am Morgen detonierte die zweite Autobombe nur etwa 100 Meter vom ersten Explosionsort entfernt. Zwei Israelis wurden leicht verletzt, etwa 30 erlitten einen Schock. Zu den Anschlägen bekannten sich die "Volksfront für die Befreiung Palästinas" sowie der "Islamische Jihad" (Heiliger Krieg).

Russland setzt sich nach den Worten des früheren russischen Regierungschefs Jewgeni Primakow für ein rasches Ende der Gewalt in Nahost ein. Die Regierung in Moskau setze sich zudem für die Wiederaufnahme der Verhandlungen ein, sagte Primakow am Sonntag in Jordanien, wo er als Sondergesandter der russischen Regierung vorsprach. Der jordanische Ministerpräsident Ali Abu Ragheb betonte die "wichtige Rolle Russlands" im Nahost-Friedensprozess. Primakow warf Israel die Verletzung der einseitig ausgerufenen Waffenruhe vor. (APA/Reuters)

Share if you care.