Oberster Libro-Manager in Schwierigkeiten

27. Mai 2001, 14:14
6 Postings

Rettberg besicherte Bankschulden mit Libro-Aktien

Wien - Der Kursverfall der Libro-Aktie bringt nun laut einem "profil"-Bericht auch den obersten Libro-Manager Andre Rettberg in finanzielle Schwierigkeiten. Rettberg, der bereits seit dem Börsegang an Libro beteiligt ist, soll aus privaten Geschäften Bankschulden in zweistelliger Millionenhöhe angehäuft und diese mit - mittlerweile praktisch wertlosen - Libro-Aktien besichert haben. Seine Außenstände dürften sich allein bei der Creditanstalt auf 30 Mill. S (2,18 Mill. Euro) belaufen, so "profil". (APA)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.