3000 Obdachlose nach Feuer in kambodschanischer Hauptstadt

27. Mai 2001, 12:42
posten

Explosion eines Motorrads löste katastrophalen Brand aus

Phnom Penh - Ein verheerendes Feuer in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh hat rund 3000 Menschen obdachlos gemacht. Den Flammen seien schätzungsweise 500 Häuser und Wohnungen im Rotlicht-Bezirk zum Opfer gefallen, teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit. Mindestens ein Bewohner sei verletzt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte am Vortag die Explosion eines Motorrades den Brand ausgelöst. Die Flammen hätten dann schnell auf die zumeist aus Holz gebauten Behausungen in der Umgebung übergegriffen.

Feuerwehrleute konnten den Brand erst nach Stunden in dem dicht besiedelten Viertel unter Kontrolle bringen. Die Einsatzkräfte berichteten, verzweifelte Bewohner hätten ihnen Geld angeboten, damit sie deren brennende Häuser zuerst löschen. Die Polizei fahndete auch am Sonntag weiter nach zwei jungen Männern, die in dem Stadtteil eine Motorradwerkstatt betrieben, wo das Feuer ausgebrochen war. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.