Deutscher fuhr in Frankreich 272 km/h

27. Mai 2001, 12:21
posten

Auto und Führerschein los

Dole - Die Rekordgeschwindigkeit von 272 Kilometern in der Stunde auf einer ostfranzösischen Autobahn kommt einen deutschen Autofahrer teuer zu stehen. Der 29-jährige Mann mit Wohnsitz in der Schweiz musste am Samstag bis auf weiteres seinen Ferrari sowie für sechs Monate den Führerschein abgeben. Er wird im Juni wegen Gefährdung Dritter vor Gericht gestellt, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der Polizei war es am Freitag abend erst 40 Kilometer nach der Radarfalle gelungen, den Raser zu stellen. Der in Börsengeschäften in Zürich tätige Fahrer sagte zur Anmerkung des Staatsanwaltes, er sei fast so schnell gefahren wie der Hochgeschwindigkeitszug TGV: "Ich bin mir der Geschwindigkeit nicht bewusst gewesen." (APA/dpa)

Share if you care.