Vor Entscheidung über Anklage in der Causa Euroteam

27. Mai 2001, 11:31
1 Posting

Nachspiel zur Lehrlingsoffensive

Wien - Noch vor den Gerichtsferien will der Wiener Staatsanwalt Ronald Schön entscheiden, ob er in der so genannten "Euroteam-Affäre" Anklage erheben wird oder das Verfahren einstellt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Format" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Schön bestätigt gegenüber dem Magazin: "Ich muss noch einige Akten durcharbeiten. Aber ich werde noch vor dem Sommer entscheiden."

Der SP-nahen Beraterfirma wird vorgeworfen, zumindest einen Teil einer 100-Millionen-Subvention widmungswidrig verwendet zu haben. Die Firma war unter der Regierung Klima mit der Umsetzung der so genannten "Lehrlingsoffensive" betraut worden. Der Sohn von Viktor Klima war bei Euroteam als Rechnungsprüfer tätig, Klimas damaliger Pressesprecher David Mock im Vorstand der Firma. Mit der Causa beschäftigt sich auch ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss.

Derzeit liegen Staatsanwalt Schön mehrere Anzeigen gegen den Euroteam-Geschäftsführer Lukas Stuhlpfarrer vor. Wirtschaftspolizei und Staatsanwaltschaft ermittelten unter anderem wegen Paragraf 146 Strafgesetzbuch (Betrug), Paragraf 153 Strafgesetzbuch (Untreue) und dem selten angewandten Paragrafen 153 b Strafgesetzbuch (Förderungsmissbrauch). Euroteam weist jeglichen Vorwurf von Unregelmäßigkeiten entschieden zurück. (APA)

Share if you care.